Die FH Technikum Wien

ist mit Sicherheitstechnik von ASSA ABLOY geschützt.

 

ASSA ABLOY Komponenten:

Schließanlage

Herausforderung:

Mit mehr als 3.500 Studierenden und rund 8.000 Absolventinnen sowie 12 Bachelor- und 17 Master-Studiengängen ist die FH Technikum Wien Österreichs größte rein technische Fachhochschule. Das wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praxisnahe Studienangebot ist überaus vielfältig. Die FH Technikum Wien wurde 1994 gegründet und erhielt im Jahr 2000 als erste Wiener Einrichtung Fachhochschulstatus. Beim Einbau einer neuen Schließanlage waren die Vorgaben in punkto Sicherheit klar formuliert: Die Türen sollten mit mechanischen Schließzylindern einer hierarchisch organisierten Anlage gesichert werden. Die neue Schließanlage sollte zudem sämtliche Zutrittsberechtigungen und Schließhierarchien nach individuellen Zuständigkeiten regeln.

Lösung:

Die Fachhochschule hat sich daher für eine Schließanlage von ASSA ABLOY entschlossen. Durch die Kombination der patentierten Technologien des 15-Stift-Teleskopstiftes sowie der Schwebeplatte zur hochpräzisen zusätzlichen Definition wird eine Vielzahl von Codierungen ermöglicht. Die komplexe Aufgabenstellung kann somit voll erfüllt werden.

Durch die Videastahl-Konstruktion des Zylinderkerns und der Aufbohrschutzstäbe im Gehäuse sowie im Kern erfüllt die Lösung von ASSA ABLOY zudem sehr hohe Sicherheitsstandards. Unabhängig von der ausgeklügelten Feinmechanik zeichnet sich der Zylinder darüber hinaus durch seine massive Druck-Hartmetall-Konstruktion aus, für einen hohen Kernzieh-, Abreiß- und zusätzlichen Aufbohrschutz.